Fast 80 Jahre Geschichte der Peleman Group

Die Geschichte von Peleman Industries geht auf das Jahr 1939 zurück, als Peleman-Saerens in Puurs, Belgien, von den Eltern von Guido Peleman, dem amtierenden CEO und Vorsitzenden seit 1973, gegründet wurde. Samstag, der 3. Januar 1976 war ein denkwürdiger Tag, als Ruisbroek, eine Gemeinde von Puurs, mit dem Firmengelände und dem Familienhaus überschwemmt wurde, das im Mittelpunkt dieser Naturkatastrophe stand. Zweimal am Tag über drei Wochen in Folge stieg der Wasserstand mit den Gezeiten auf einen Meter an. Alles wurde zerstört, alle Maschinen, alle Waren und alle Produkte. In diesen Tagen trat Carla Peleman-Lolli als Geschäftsführerin in die Geschäftsleitung ein, um das Unternehmen neu zu starten. Die Überschwemmung markierte schließlich den Anfang einer neuen Richtung für Peleman; eine internationalere Vorgehensweise mit der Entwicklung von hochwertigen Produkten für Büros auf der ganzen Welt.


Unibind 45

Neue Gewohnheiten im Büro und im Privatleben haben unsere Gesellschaft in den letzten 80 Jahren revolutioniert. Die erste Veränderung in unserem Mikrokosmos der Präsentation von gedruckten Dokumenten war das Erscheinen von Computern in Büros in den 70er Jahren, was zu einer Verschiebung von den traditionell gebundenen Firmenbüchern hin zu einzelnen gedruckten Seiten führte, die dann für Kunden, Direktoren und Regierungsorganisationen gebunden werden mussten. Das Jahr 1979 markierte einen wichtigen Meilenstein für die Gruppe mit der Erfindung des Unibind-Systems und der Gründung von Unibind Limited in Zypern zur Herstellung und zum weltweiten Vertrieb von Unibind-Produkten. Die Entstehung von UniBind stand in direktem Zusammenhang mit dem wachsenden Bedarf an einfachen, hausinternen Bindesystemen für alle Arten von Dokumenten in Büros. 1984 wurden bereits mehr als 100.000 Bindemaschinen in 80 Ländern der Welt verkauft. 1989 wurde Unibind Limited durch die starke Ausweitung des Verkaufs über mehr als 20 Tochtergesellschaften zur Holdinggesellschaft der Gruppe und Unibind Manufacturing Limited wurde gegründet, um die Produktion und den Vertrieb von UniBind-Produkten durch ein globales Netzwerk unserer Unternehmenskunden zu leiten. Seit 1995 ist Alessio Mugnai CEO der auf Zypern ansässigen Tochtergesellschaft Unibind Manufacturing Limited.

Die zweite Änderung war ein Meilenstein in der Entwicklung unserer Umschläge, als die Bindung zur Massenware wurde. Die neue, patentierte Lösung kam Mitte der 90er Jahre vom SteelBinding System mit SteelCovers mit Stahl im Rücken und neuen UniBind Maschinen.

Die USA-Tochtergesellschaft in Alpharetta wird seit ihrer Gründung 1998 von Brigitte Peleman-Vantieghem geleitet.
Die belgische Tochtergesellschaft in Puurs, Belgien, wird von Esmeralda Peleman geleitet, die 1999 der Gruppe beitrat.


Apple Photobook

Die dritte Änderung wurde von der Fotobranche veranlasst, nachdem sie von Fotos auf Silberhalogenid-Fotopapier zu Digitaldruck auf gewöhnlichem Papier übergegangen war und das Fotobuch, das Buch mit den in einem Umschlag gebundenen gedruckten Seiten, erfunden hatte. Unser UniCover Hard wurde 2006 von Steve Jobs als Cover für sein Apple Fotobuch ausgewählt. Diese Anerkennung ermöglichte es der Gruppe, in das Fotogeschäft einzusteigen und mit Kodak, Fuji und anderen namhaften Marktteilnehmern zusammenzuarbeiten. So wurde in den letzten Jahren neben den Fotobüchern eine Vielzahl von Fotoprodukten entwickelt, unter anderem UniPanels, UniMagnet und UniClamp.  Alle fotorelevanten Produkte werden unter der Marke Photomore verkauft. Um die Möglichkeiten der Personalisierung der UniBind und Photomore Produkte weiter zu verbessern, wurden seit 2013 eine Reihe neuer Lösungen, wie z. B. die UniFoilPrinters und die CasePlanos mit den CaseMakers, eingeführt.

Bei der Entwicklung neuer Produkte ist unser Konzern stets sehr umweltbewusst vorgegangen und hat für alle unsere Verbrauchsmaterialien möglichst viele recycelte Rohstoffe verwendet. Im Rahmen unseres Öko-Engagements wurden 2011 zwei riesige Windmühlen (je 110 Meter hoch und je 2,4 MW) auf dem Gelände der Peleman Industries NV in Puurs installiert, die rund 80% des benötigten Stroms liefern.

 


UniBinder 8.2Vpaper Tower

Die vierte Änderung war das Ergebnis der wachsenden Popularität von tragbaren Geräten wie Tablets und Handys, die seitdem die perfekte Erweiterung von gedruckten gebundenen Dokumenten, die Hardcopy-Versionen jeder Kommunikation geworden sind. Heute bringt UniBind seinen Kunden mit den UniCovers und UniBinders die "immer perfekte" Lösung, die dank der Vercrimpung des Rückens immer für einwandfreie Endergebnisse sorgt.  Die neueste Erfindung der Gruppe, Vpaper revolutioniert das Lesen von gebundenen Büchern und Broschüren, während sie ohne Mühe flach liegen. Vpaper kann in jeder Druckerei durch den Vpaper Tower produziert werden. Vpaper verstärkt die hohe Qualität der UniCovers und eignet sich für alle Bindeverfahren, u. a. Heftklammern und Klebebindung. V-Papier macht das Perforieren von Dokumenten für Kunststoffkämme oder Wir-O überflüssig, da es völlig flach liegt und damit Dokumente jeder Größe leicht bereit und beschreibbar sind. Vpaper bringt eine revolutionäre Lösung für die Welt der gedruckten Bücher und Broschüren.

Unsere drei Produktlinien UniBind, Photomore und Vpaper werden dank des täglichen Engagements aller Mitarbeiter aller Unternehmen der Peleman Group, die von den Geschäftsführern Guido Peleman, Carla Peleman-Lolli, Brigitte Peleman-Vantieghem, Esmeralda Peleman und Alessio Mugnai geleitet werden, an unsere drei Kundengruppen - Unternehmen, Einzelhandel und grafische Industrie - verkauft.


 

©2018 Peleman Industries nv. All Rights Reserved.